Welche Neuerungen bringt das Gesetz über ausländische Direktinvestitionen?

Das neue Gesetz über ausländische Investitionen wurde am 05.06.2003 erlassen, um die Probleme ausländischer Investoren bei Investitionen in der Türkei zu verringern und mehr ausländische Investoren in die Türkei zu locken.

Das neue Gesetz über ausländische Investitionen wurde am 05.06.2003 erlassen, um die Probleme ausländischer Investoren bei Investitionen in der Türkei zu verringern und mehr ausländische Investoren in die Türkei zu locken.
Ähnlich wie in anderen Ländern reduziert das Gesetz über ausländische Direktinvestitionen die Bürokratie bei der Gründung von Unternehmen und Zweigniederlassungen um 70 % und macht die Einholung einer Vorabgenehmigung überflüssig. Dieses Gesetz beseitigt die Unterschiede zwischen Türken und Ausländern, die ein Unternehmen in der Türkei gründen.