Wie ist das Verfahren zur Eröffnung eines Verbindungsbüros zu befolgen?

Um ein Verbindungsbüro in der Türkei zu eröffnen, müssen dem Staatssekretär für Finanzen und der Generaldirektion für ausländische Investitionen folgende Unterlagen vorgelegt werden:

Um ein Verbindungsbüro in der Türkei zu eröffnen, müssen dem Staatssekretär für Finanzen und der Generaldirektion für ausländische Investitionen folgende Unterlagen vorgelegt werden:
• Das Original „Betriebszertifikat“ der Muttergesellschaft, das gemäß den Grundsätzen der Hauge Conference on International Private Law erstellt und gemäß dem Abkommen über die Aufhebung der Beglaubigungspflicht für amtliche Dokumente der jeweiligen türkischen Konsulat oder von ausländischen Behörden.
• Jahresbericht bzw. Bilanz und Erfolgsrechnung der Muttergesellschaft
• Das Original der „Berechtigungsbescheinigung“, ausgestellt im Namen der Person, die mit der Durchführung der Tätigkeiten des Verbindungsbüros beauftragt ist.
• Original „Vollmacht“ für den Fall, dass die Einrichtungsverfahren der Verbindungsstelle von einer anderen Person durchgeführt werden