Was ist Scheidungsentschädigung?

Die Scheidungsentschädigung kann materieller und immaterieller Art sein. Gemäß Artikel 174 des Bürgerlichen Gesetzbuches; Die fehlerlose oder weniger fehlerbehaftete

Die Scheidungsentschädigung kann materieller und immaterieller Art sein. Gemäß Artikel 174 des Bürgerlichen Gesetzbuches; Die fehlerlose oder weniger fehlerbehaftete Partei, deren gegenwärtige oder erwartete Interessen durch die Scheidung geschädigt wurden, kann von der mangelhaften Partei eine angemessene finanzielle Entschädigung verlangen.
Die Partei, deren Persönlichkeitsrechte durch die zur Scheidung führenden Ereignisse angegriffen wurden, kann von der säumigen Partei die Zahlung eines angemessenen Geldbetrages als moralischen Ausgleich verlangen. Verliert der vollwertige oder weniger mangelhafte Ehegatte aufgrund der Scheidung eine bestehende oder zu erwartende Leistung, kann er vom mangelhaften Ehegatten eine finanzielle Entschädigung verlangen. Wenn der Ehepartner beispielsweise während der Ehe nicht arbeiten oder seine Ausbildung abschließen darf, ist dies ein Grund für eine finanzielle Entschädigung. Haben die zur Scheidung führenden Ereignisse die Persönlichkeitsrechte des vollkommenen oder weniger fehlerhaften Ehegatten erheblich geschädigt, kann ein immaterieller Schadenersatz zugesprochen werden. Wenn beispielsweise Ereignisse wie Schläge, Misshandlungen, Beleidigungen und Untreue eingetreten sind, kann die geschädigte Partei immateriellen Schadenersatz verlangen.