Was ist die Auszeit für den Teilnahmeanspruch?

Eine besondere Verjährung des Beteiligungsanspruchs nach den Regeln des gesetzlichen Güterstands ist nicht vorgesehen.

Eine besondere Verjährung des Beteiligungsanspruchs nach den Regeln des gesetzlichen Güterstands ist nicht vorgesehen.
Diesbezüglich wird argumentiert, dass es sich um einen Forderungsanspruch nach dem Obligationenrecht handelt und die Verjährungsfrist 10 Jahre (B.K. 125) beträgt. M.K. Es gibt auch diejenigen, die argumentieren, dass es eine einjährige Verjährungsfrist gemäß 178 geben sollte.
In der letzten Entscheidung der 8. Zivilkammer des Obersten Gerichtshofs wurde die Verjährungsfrist mit 1 Jahr anerkannt. (YARGITAY 8. H.D. 2009/873 E., 2009/2621 K., Datum: 26.05.2009)