Was bedeutet vererbter Anteil?

Ein Teil der Erbschaft, der nach der Gesundheit oder dem Willen des Erbens nicht auf eine andere Person übertragen werden darf, wird als reservierter Anteil bezeichnet.

Ein Teil der Erbschaft, der nach der Gesundheit oder dem Willen des Erbens nicht auf eine andere Person übertragen werden darf, wird als reservierter Anteil bezeichnet.
Dieser reservierte Anteil ist den gesetzlichen Erben zugeteilt worden. Die Sätze der reservierten Erbschaftsanteile sind in Artikel 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches geregelt. Demzufolge; Hälfte des gesetzlichen Erbanteils für Altsoy, ¼ des gesetzlichen Erbanteils für Mutter und Vater, 1/8 des gesetzlichen Erbanteils für jedes der Geschwister ü Der Erbe kann von seiner Seite eine todesbedingte Verfügung treffen andere Erbschaft als der reservierte Teil. Gibt es keine Erben mit verdeckten Anteilen, kann er über sein Erbe nach Belieben verfügen. Der Erbe muss die oben genannten Sätze bei seinen Ersparnissen beachten. Bei Verstößen gegen diese Sätze kann der jeweilige Erbe mit der Kritik seinen reservierten Anteil verlangen. Sanktionen wie die Verweigerung einer Adoption oder der Entzug der Erbschaft gibt es im türkischen Recht nicht.