Wie berechnet sich die Wertsteigerung der erworbenen Immobilie?

Wenn einer der Ehegatten zum Erwerb, zur Verbesserung oder zum Schutz des Eigentums des anderen Ehegatten beigetragen hat, OHNE JEGLICHE ODER VERANTWORTUNG,

Wenn einer der Ehegatten zum Erwerb, zur Verbesserung oder zum Schutz des Eigentums des anderen Ehegatten beigetragen hat, OHNE JEGLICHE ODER VERANTWORTUNG,
hat Anspruch auf den Beitragssatz für die Wertsteigerung dieser Immobilie während der Liquidation. Diese Forderung wird nach dem Wert dieser Immobilie zum Zeitpunkt der Liquidation berechnet. Liegt eine Abschreibung vor, wird der Anfangswert der Einlage zugrunde gelegt. (Art.227)